Sommersemester 2010

Standard

Humboldt-Universität zu BerlinInformatik und Informationsgesellschaft II: Technik, Geschichte und Kontext (HK) (Humboldt-Universität zu Berlin) · Praktikum / Übung

Informatik und Gesellschaft: Ausgewählte Kapitel 108: Langzeitarchivierung (Humboldt-Universität zu Berlin) · Seminar


Informatik und Informationsgesellschaft II: Technik, Geschichte und Kontext (HK)
Praktikum/Übung (Hauptstudium), Do 11-13 Uhr, RUD 25 – 3.101
Bereich: Praktische Informatik

Informatik als Technik wird in ihrer Entwicklung unter gesellschaftlichen Randbedingungen betrachtet, die mit wachsender Verbreitung ihrerseits die Gesellschaft transformiert – von einer industriell geprägten Arbeitsgesellschaft mit nationalstaatlicher Organisation zu einer globalen „Informationsgesellschaft“. Das Praktikum soll diese komplexen Beziehungen anhand von Fallbeispielen mittels der Technik der Diskursanalyse erkunden.

Für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme am Praktikum sowie das Einreichen eines Projektes notwendig.

Die Übung beginnt am Donnerstag, den 22. April 2010.

Hinweis:
Dieses Praktikum wird durch Moodle, dem Lernmanagement-System der HU, online begleitet.
Der Kursschlüssel wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.
Eine Kurzübersicht für Studierende (PDF Dokument) erklärt die wichtigsten Funktionen von Moodle.

Der aktuelle Praktikumsplan sowie Material und Abgabetermine sind in Moodle verfügbar.

Moodle-Kurs betreten…


Informatik und Gesellschaft: Ausgewählte Kapitel 108
Seminar (Hauptstudium), Di 13-15 Uhr, RUD 25 – 4.113
Bereich: Praktische Informatik

Thema: Langzeitarchivierung digitaler multimedialer Objekte

Bei der Langzeitarchivierung digital vorliegender Informationen stellen sich viele neue Probleme. Zum einen ist die Haltbarkeit und Lesbarkeit von Datenträgern (im Vergleich zu analogen Medien) sehr begrenzt, zum anderen sind digitale Datei- und Speicherformate einem ständigen Wandel unterworfen. Urheberrechtliche Beschränkungen, DRM und häufiges Umkopieren bilden zusätzliche Probleme. Zur Speicherung und Nutzung multimedialer Daten über hundert Jahre sind daher keine gesicherten Strategien erkennbar. Lösungsansätze sind das Schaffen offener Standards für die Archivierung, das Umkopieren der Daten auf die jeweils nächste Generation von Speichermedien, die Verknüpfung von Objekten mit Metadaten (z. B. Dublin Core, XML) und die Emulation alter Systeme (Hard- und Software). Auch muß die Datenkonsistenz gewährleistet sein.

Das Seminar soll in das Problemfeld einführen und einzelne Bereiche näher beleuchten. Teilnehmende Studierende sollen dabei ein Thema erarbeiten, in einem Vortrag vorstellen und anschließend in einer Ausarbeitung schriftlich vorlegen. Die Einarbeitung und Bewertung der benutzten Literatur soll weitgehend eigenständig erfolgen.

Hinweis:
Dieses Seminar wird durch Moodle, dem Lernmanagement-System der HU, online begleitet. Der Kursschlüssel wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben und kann bei mir erfragt werden.
Eine Kurzübersicht für Studierende (PDF Dokument) erklärt die wichtigsten Funktionen.

Der aktuelle Seminarplan sowie die Themenübersicht ist in Moodle verfügbar.

Die Themenvergabe erfolgt in der ersten Veranstaltung am 13. April 2010.

Moodle Kurs betreten…